DM6A hatte die Tage vom 06. / 07. April ein besonderes Eventwochenende. Ganz im Zeichen der  Hochfrequenz.

Seit Tagen liefen schon die Vorbereitungen und Absprachen, die dann am Freitag Abend zum HAM-Stammtisch in der Lindenhof Redaktion bei Jan (DF2SM) zu einem ersten Highlight gelangten.

Eine überschaubare Gruppe traf sich diesmal bei Hack-Gemüse Suppe, kreiert von unserem Vorsitzenden und Hobbykoch Dennis (DL1MIL) zum Stelldichein.

Überraschenderweise hielt  Marco (DC8WAN) doch noch einen Vortrag über das Thema "direct digital synthesis", welcher dankend angenommen wurde.

Es lässt sich feststellen: DM6A immer wieder überraschend und flexibel.

Die letzten Modalitäten für die weiteren Events des Wochenendes konnten beim Stammtisch während des gemeinsamen Essens festgelegt werden. Fahrgemeinschaften wurden zu den verschiedenen Events gebildet und nach dem Stammtisch hat so mancher zu Hause noch mal richtig ausgeschlafen. 

Denn am Samstag früh fuhr bereits eine Abordnung unseres Vereins zum Funk Tag nach Kassel.

Leider waren es zu viel Leute für einen kleinen Flieger, aber vielleicht ja nächstes Jahr. Dann mit Funk-Kürzel „DM6A/am“ im Anflug auf Kassel. 

Und nein, wir hatten keinen Stand beim Funk-Tag. Der Mastverkauf brummt und das Marketing scheint deshalb ein Selbstläufer zu sein.

Fachhändler in Kassel waren jedoch verwundert, keine Flagge von uns an einem Mast hängen zu sehen. Diese Idee greifen wir gerne auf und diskutieren intern darüber. Alles in allem prosperiert der Funk-Tag Kassel und bietet wirklich für jeden etwas.

Das Interesse des Publikums wächst und 2019 wird die Abordnung von DM6A wohl viel zahlreicher sein um den größten, nationalen Messetag der Amateurfunkgemeinde in Deutschland zu besuchen. 

Samstagmittag: Die daheimgebliebenen bereiteten schon das nächstes  Event  „Funkststaffel“ vor.
Dieses jährlich anstehende, gut organisierte CB-Event lässt um 01:00 Uhr Sonntags mit eingespieltem Intro (Funkstaffel-Mix) ein Passwort von der Insel Rügen starten, welches  durch die ganze Republik, sowie  Tschechien, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Frankreich und zurück auf die Insel Rügen gemeldet wird.
Traditionsgemäß ist DM6A auch hier mit von der Partie.

Gegen 19 Uhr Samstag Abend besetzte Michael (Sangria) den Parkplatz bei Strümpfelbrunn, den auch schon unser CB-Freund Sven „Mr.  Bazooka Stick“ zum gleichen Zweck nutzte.

Alsbald traf Kurt (DO5KVW) mit seinem Gespann ein und sorgte für ein gut wärmendes Lagerfeuer und die dazugehörenden Bänke zum Sitzen.

Der Rest der Truppe befand sich bereits auf der Anfahrt zum Treffpunkt. Andreas (Fox) war diesmal eigens angereist und half wie üblich tatkräftig mit bei Auf- und Abbau.

Sein mitgebrachtes 2 Meter portabel wurde von Kurt genutzt um der nahenden Gruppe über DB0ZH die „Einsatzbereitschaft“ zu signalisieren und die Ankunftszeit der Vereins HAM-Friends zu erfragen.

Wir nutzten also die wenige, verbleibende Zeit bis zum Eintreffen und bauten eine President Grant auf. Für den Anfang platzierten wir eine 1,2 Meter lange Mobilstick auf Kurti‘s Off-Roader.
Erstaunt über die Reichweite nutzten wir die Frequenzen des 11 Meter Bandes und hatten erfolgreich Kontakt mit dem Repeater in Landau (Kanal 20), sowie dem testweise aufgebauten Repeater (Kanal 50)  vom Taunus Ranger.
Wir tauschten die Antenne gegen eine größere DV-Lang von Michael und waren begeistert über die etwas besseren S-Werte und die hierdurch optimierten Sende- und Empfangsmöglichkeiten.

Dies war der praktische Beitrag des Abends für unsere Teilnehmer des von der IG Amateurfunk Mannheim e.V. jährlich angebotenen AFU-Kurses zur Erlangung der Lizenzen A / E.

Die Jungs, beide alte CB Hasen nutzten intensiv die PTT Taste der Grant II und hatten reichlich Spaß auf dem 11 Meter Band.  

Das ist noch „Rufzeichen“-ausbaufähig.

Nachdem gegen 22:00 Uhr alle eingetroffen waren, konnte Gunthart (DM9GM) noch einen Portabel GFK-Mast an Kurts Anhänger anbringen und war auf den AFU-Bändern international per SDR unterwegs.

Für die eigentliche Funkstaffel wurde dann noch der Auffahrfuß unter Kurts Offroader „geparkt“ und einer dieser fast schon legendären 11 Meter Masten von DM6A mit der Vereins-Groundplane aufgestellt.

Ralf (DO6RST) testete in der Zwischenzeit mit seinem Portabelgerät immer wieder mal digitale Betriebsarten und die Erreichbarkeit von diversen Relais (VHF / UHF) im Umland.

Störungen waren an diesem Standort minimal. Die verbleibende Stunde bis zum Staffelaufruf wurde eifrig gefunkt und experimentiert. Natürlich  kam auch das Grillen nicht zu kurz.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Mikrofon des „Vereinstransceivers“ ging es dann auch von unserer Seite problemlos und das "Passwort" konnte optimal empfangen, bestätigt und an die nächste Station weitergegeben werden.

Der jüngste Teilnehmer in unserem Team war erst 12 und der Älteste gut an die 60 Jahre alt. Somit konnten wir auch hier die volle „Bandbreite“ aufbieten.

Lagerfeuer, Grillgut, Top-optimale Funkbedingungen und vor allem der HAM- und CB-Spirit unseres Teams ließen uns einen unvergesslichen Abend zelebrieren, der dann auf der Konvoi-Heimfahrt bei mobilem Funkverkehr auf CB-Hauskanal 11 FM langsam ausklang.

Wie sonntags in sozialen Medien nachzulesen, war der letzte Funkfreund wohlbehalten um 04:00 Uhr früh zu Hause angekommen.      

Im Nachhinein freuten wir uns sehr über die veröffentlichten Rapporte. Funkplattformen, z. B. die „Funkbasis“ hatten bestätigt, wo wir überall gehört wurden.

„Ich freue mich schon auf nächstes Jahr“, so hörte man  in der Zwischenzeit manchen verlauten und deshalb findet sich bestimmt der Termin Funkstaffel 2019 wieder auf unserer Homepage unter der Rubrik „Termine“.

 

An der Stelle danken wir noch der Organisation der Funkstaffel und wirklich allen, die zum Gelingen dieses Wochenendes beigetragen haben.

 

Hat wieder richtig Spaß gemacht.

 

Euer Team der DM6A

Wann funken wir mit Dir ?

 

Interesse?

Auch dieses Jahr bieten wir wieder einen Ausbildungskurs an. Der Infoabend findet am 18.09.2018 um 19:00 Uhr in unserem Schulungsraum in der August-Kuhn-Straße 33, 68167 Mannheim statt.
Der Infoabend ist natürlich kostenlos. Wir zeigen euch den Weg zur Lizenz und was ihr alles benötigt.
Der Kurs selbst bildet die Klassen E und A aus. Auch Aufsteiger von E nach A sind herzlich eingeladen.
Ihr profitiert von dem gesammelten Erfahrungen der letzten Kurse mit sehr hohem Praxisanteil.

Wir freuen uns auf euch.

Anfragen können gerne an info@dm6a.de gestellt werden.

Anrufen?

ovrundeImmer Mittwochs um 20:00 Uhr Rundentreff.

Login