Ein großes Highlight für die Truppe um DM6A ist die alljährlich stattfindende Funkstaffel der TH International DX Group. Bei der Funkstaffel geht es darum ein Losungswort einmal durch ganz Deutschland durch CB-Funk zu übertragen. Auch für die zahlreichen Einsteiger in das Hobby eine sehr gute Möglichkeit, selbst mal QRV zu werden.
Vieles war schon lange geplant und so traf man sich zuerst in Neckargemünd um von dort aus zu unserem bewährten Funkplatz in Strümpfelbrunn zu starten. Dort angekommen machte sich das Team gleich an den Aufbau des Equipments. Durch zahlreiche helfende Hände ging der Aufbau sehr routiniert.

So stellten wir als erstes unsere Groundplane-Antenne für das 10M und 11M-Band auf. Dazu wurde diese gewaltige Antenne auf einem 6-Meter Schiebemast montiert. Zu unserer großen Freude befand sich direkt vor Ort bereits ein idealer Befestigungspunkt, so dass wir uns das Abspannen sparen konnten.

So stand unsere Antenne dann echt gut da. Sie hat sich schon oft bewährt.

Als nächstes bauten wir die Stromversorgung auf. Auch hier kam das altbewährte Aggregat zum Einsatz. Dieses hat uns schon oft bei zahlreichen Veranstaltungen treu unterstützt. Also suchten wir einen guten Platz zum Aufstellen und verlegten das Drehstromkabel.

Noch mal den Füllstand geprüft und dann konnte losgemoppelt werden. Auch hier klappte alles wieder auf Anhieb.

Nun stand die Stromversorgung und unsere 400-Volt-Versorgung funktionierte einwandfrei.

 Nun gab es noch ein kleines Problem zu lösen: Bei Marco DC8WAN hatte sich ein Glas aus der Brille gelöst. Werkzeug war zwar genug vorhanden, allerdings eher welches für Grobmotoriker. So wurde kurz überlegt und dann aus einem Flachsteckverbinder ein Schraubendreher gebastelt. Not macht erfinderisch.

So konnte es dann mit klarer Sicht weiter gehen. Da wir natürlich Hunger hatten und es auch recht kühl war, wurde das Lagerfeuer angeworfen. Auch hier hatten wir dank unserem Flusswanderer Jörg DH1JR wieder ein tolles Equipment. Die Feuerschale mit dem Grillaufsatz kam schon oft zum Einsatz. Da Marco nun wieder klar sehen konnte, konnte das Feuer angezündet werden.

So konnte dann gut gestärkt der eigentliche Funkbetrieb starten. Hier zeigte sich die Sorgfalt beim Aufbau. Das Stehwellenverhältnis war auf Anhieb super und wir mussten keine Justage durchführen. Die Bänder verhielten sich störungstechnisch sehr ruhig und wir konnten dem Treiben im Äther lauschen. Das Wetter meinte es auch wirklich gut mit uns. Bisher hatten wir jedes mal Glück. Trotzdem hatten wir vorsorglich den Funkplatz mit einem großen Tarp überspannt. Da in unserem Team viele Outdoorspezialisten sind, ist auch hier immer das passende Zubehör verfügbar.

 

Später kam noch Kurt mit dazu und brachte uns noch mal eine ganze Ladung Holz. Es ist immer wieder toll zu sehen, wie viel in einem tollen Team möglich ist. Es mangelte uns an nichts, da jeder seinen Beitrag mit Ausrüstung geleistet hat.

Wir verbrachten die Wartezeit auf den Start der Staffel mit zahlreichen Fachgesprächen und Funkgesprächen. Das ganze umrahmt von gutem Essen vom echten Holzfeuer. Kleiner Gag am Rande: Bei uns brennt sogar der Salat :-)

Die Funkgeräte liefen und es machte jedem sichtlich Spaß einen tollen Abend unter freiem Himmel zu verbringen.

Nun war es dann endlich so weit. Die Staffel startete mit dem Staffel-Mix 2017. Gespannt lauschten wir, ob wir was hören und ab wann wir was hören. Durch das Rauschen konnten wir erahnen, dass sich die Staffel unserem Standort näherte. Und dann war es auch schon so weit und wir konnten die ersten Stationen ganz klar hören. So kam das Losungswort dann zu uns und wir konnten es problemlos weiter geben. Damit wurde unser Beitrag zum Ablauf der Staffel erfüllt.

Kurt hatte uns noch Kuchen mitgebracht und der wurde natürlich vernascht.

Zum Abschluss gab es dann noch das obligatorische Gruppenbild. Eine zufriedene Truppe machte sich dann auch schon an den Abbau.

Der Abbau ging recht schnell vonstatten. Genug Helfer waren ja vorhanden. So konnten dann alle wieder glücklich und zufrieden, wenn auch etwas müde, nach Hause fahren.

vy 73 de DM6A

Wann funken wir mit dir?

Ausbildung

Wir bieten wieder einen Kurs für die Klassen A und E an. Das erste Teil startete am Dienstag, 10.10.2017 19:00 Uhr. Der Einstieg ist noch problemlos möglich.

Bitte sendet eine kurze Mail und ihr erhaltet alle weiteren Details.
Anmeldung bitte an info@dm6a.de

Wann funken wir mit dir?

Interesse?

Normalerweise sind wir Dienstags in der Zeit von 19 - 21 Uhr an unserer Station.
Besucher sind immer willkommen. Bitte vorab bei Dennis, dennis@dl1mil.de, melden.
Mitgliedsanträge unter der Rubrik Downloads

Anrufen?

ovrundeImmer Mittwochs um 20:00 Uhr Rundentreff.

DX Weather

Solar-Terrestrial Data

Wetter

Login