Diesmal besuchten wir wieder den Winterfieldday des A06 Heidelberg bei Aglasterhausen. Eine Veranstaltung, auf die wir uns schon lange freuten. Endlich mal wieder 3 Tage kulinarische Highlights, Lagerfeuer und Funkbetrieb ohne Ende.
So starteten wir am Freitag, 17. Februar, relativ zeitig mit vollem Gepäck in Richtung Winterfieldday. Da wir ja die Leute vom Schiff sind, reisten wir auch stilecht an.

So ein großer Transporter ist für Fielddays eine echt tolle Sache. Vor Ort wurde dann erstmal der volle Bus ausgeladen. Danach konnte dann die Funkstation aufgebaut werden.

Nach und nach reisten auch die anderen Teilnehmer an und es wurde fleißig aufgebaut und vorbereitet. Alles lief wie immer Hand in Hand und jeder beteiligte sich am Aufbau. Schön war auch, viele bekannte Gesichter mal wieder zu sehen.

Es wurde immer voller und gegen Abend versammelten sich bereits viele um das traditionelle Lagerfeuer. Das Feuer gehört einfach zum Winterfieldday dazu. Sei es wegen der Wärme aber auch weil es einfach Spaß macht.

Freitagabend gab es wie auch in den Jahren davor den leckeren Salzbraten. Gut gestärkt konnte dann das Lagerfeuer so richtig angeheizt werden.

So klang der erste Abend mit vielen netten Gesprächen gemütlich aus.
Am Samstag traf dann auch ein weiterer Teil des DM6A-Teams ein. So hatten wir als Team richtig Spaß.


Im "Funkbus" war immer gut Betrieb und es machte wirklich Spaß, dabei zuzusehen.


Da auch so ein Lagerfeuer immer sehr hungrig ist, galt es zwischen drin auch mal Nachschub zu organisieren. Deshalb machte sich Dennis DL1MIL zusammen mit Frederik DH2FG und Phillip DL7FL auf den Weg, um Feuerholz zu beschaffen. Da man bereits vor Veranstaltungsbeginn noch ein Fichtenmoped organisiert hatte und genug Fallholz herumlag, war die Arbeit schnell bewältigt.

Während am Samstagabend das Abendessen vorbereitet wurde, ein leckeres Gyros, legte das DM6A-Team einige Füchse für die Nachtfuchsjagd aus. Da zeitgleich ein 80m CW-Contest lief, war auch dieser in den Peilempfängern gut zu hören. Das machte das Peilen nicht gerade leichter.

Pünktlich zum Essen kamen wir von der Tour zurück.

Zum Sonntag hin wurde es dann noch mal richtig kühl und neblig. Eine sehr beeindruckende Kulisse.

Zum Vormittag verzog sich dann der Nebel und es konnte noch ein wenig Funkbetrieb gemacht werden. Sehr faszinierend fanden wir den Funkbetrieb mit KX3 auf 60m. Es war schon erstaunlich, wie gut es mit der geringen Leistung in SSB funktionierte.

Am Nachmittag halfen wir noch beim Abbau mit. Es war wieder ein ganz tolles Event und man konnte in viele begeisterte Gesichter blicken. Natürlich durfte auch der Eintrag in der "Wall of fame" nicht fehlen.

Der Winterfieldday 2017 hat uns allen wieder riesigen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr. Vielen Dank an das Orga-Team und an die vielen Teilnehmer.

73 de DM6A

Ausbildung

Wir bieten wieder einen Kurs für die Klassen A und E an. Das erste Teil startete am Dienstag, 10.10.2017 19:00 Uhr. Der Einstieg ist noch problemlos möglich.

Bitte sendet eine kurze Mail und ihr erhaltet alle weiteren Details.
Anmeldung bitte an info@dm6a.de

Wann funken wir mit dir?

Interesse?

Normalerweise sind wir Dienstags in der Zeit von 19 - 21 Uhr an unserer Station.
Besucher sind immer willkommen. Bitte vorab bei Dennis, dennis@dl1mil.de, melden.
Mitgliedsanträge unter der Rubrik Downloads

Anrufen?

ovrundeImmer Mittwochs um 20:00 Uhr Rundentreff.

DX Weather

Solar-Terrestrial Data

Wetter

Login