Nun war es mal wieder so weit: Endlich wieder Fieldday...


Am 06. August 2016 sollte es mal wieder auf große Fahrt gehen. Als Ziel stand diesmal der Fieldday des DARC OV K14 Landau auf dem Plan, welchen wir bereits letztes Jahr besucht hatten. So startete man am Samstag um 11:30 Uhr mit vollgepacktem Auto Richtung Rheinland-Pfalz. Wie immer verlief die Anfahrt absolut problemlos.
Zur besten Mittagszeit trafen wir vor Ort ein und bauten gleich mal die "DM6A-Zeltstadt" auf.


Nach dem Aufbau widmete man sich voll und ganz den Satelliten. Sowohl Wettersatelliten als auch Amateurfunksatelliten und die ISS wurden mit einer portablen HB9CV angepeilt. Durch die sehr freie Lage ging dies erstaunlich gut.


Ein gewaltiges technisches Equipment war bereits durch unsere Freunde vom Ortsverband K14 aufgebaut worden. So konnte Betrieb auf nahezu allen Bändern gemacht werden. Auch hier zeigte sich Patrick DH2PA wieder sehr aktiv.



 Bei bestem Wetter machte der Funkbetrieb allen anwesenden richtig Spaß. Es war nicht zu heiß und nicht zu kalt. Dank der tollen Lage mitten in den Weinbergen war es auch in der Mittagshitze sehr erträglich. Natürlich hatte dies auch Auswirkungen auf die Funkaktivitäten. Alle waren sehr aktiv und hatten sichtlich Spaß daran.


Nachmittags kam noch Ronny DK3UO vorbei und beeindruckte die Gäste mit seinem Quadcopter. Luftbildaufnahmen sind sicherlich bei ihm zu bekommen :-)



Natürlich beeindruckte die "fliegende Hummel" alle Gäste.


So ein Fieldday bietet natürlich immer die Möglichkeit mal alles an Technik aus zu probieren. So wurde der ein oder andere Antennenversuch gemacht oder eben auch neue Betriebsarten getestet. Philipp DO9IUK testete zum Beispiel die DMR-Verbindungen.


Der Fieldday lockte viele Besucher an. So konnte wie immer gefachsimpelt und Erfahrungen ausgestauscht werden.


Egal wo man hin sah, überall glückliche Gesichter und funkende Teilnehmer. Die Stimmung auf dem Gelände war wie immer sehr toll. Wie im Vorjahr zeigte sich auch hier wieder, dass es einfach um den Spaß am Hobby geht und vieles gemeinsam mehr Spaß macht.



Irgendwann wurde es dann auch später Abend. Nach bestem Essen direkt vom Lagerfeuer aus Rebstöcken wurde es dann auch Zeit sich in die Zelte zurück zu ziehen. Eine tolle Nacht unter freiem Sternenhimmel bot sich den Zuschauern.


Nach einer sehr geruhsamen Nacht gab es dann morgens ordentlich Frühstück. Dennis DL1MIL bereitete Rührei mit Speck auf dem Petroleumkocher zu. Dazu gab es Nutella-Brot. Irgendwie ist das auf den Fielddays schon Tradition.


Zur Mittagszeit wurde dann seitens DM6A wieder abgebaut und die Heimreise angetreten. Es war wie immer echt toll und hat richtig Spaß gemacht. Wir danken dem OV K14 Landau für die Einladung und die Gastfreundschaft. Gerne kommen wir wieder.


Zum guten Schluss noch ein paar Outtakes zum Genießen:






73 de DM6A

Interesse?

Auch dieses Jahr bieten wir wieder einen Ausbildungskurs an. Der Kurs findet immer Dienstags um 19:00 Uhr in unserem Schulungsraum in der August-Kuhn-Straße 33, 68167 Mannheim statt.
Ein Einstieg ist jederzeit noch möglich.
Wir zeigen euch den Weg zur Lizenz und was ihr alles benötigt.
Der Kurs selbst bildet die Klassen E und A aus. Auch Aufsteiger von E nach A sind herzlich eingeladen.
Ihr profitiert von dem gesammelten Erfahrungen der letzten Kurse mit sehr hohem Praxisanteil.

Wir freuen uns auf euch.

Anfragen können gerne an info@dm6a.de gestellt werden.

Anrufen?

ovrundeImmer Mittwochs um 20:00 Uhr Rundentreff.

Login