Am Wochenende vom 12. Februar bis 14. Februar 2016 war es nun endlich wieder soweit.
Der Winterfieldday des DARC OV A06 Heidelberg startete.
WFD Huette2
Natürlich war das für das Team von DM6A eine Pflichtveranstaltung.
Durch die Nähe des Events (viele Veranstaltungen im Amateurfunk sind doch immer recht weit weg) und natürlich die gute Freundschaft zu dem Veranstaltungsteam steht der Winterfieldday immer ganz oben auf unserer Liste.
So startete ein Teil des Teams bereits Freitagnachmittag in Richtung Reichartshausen.


Wieder mit im Gepäck: Ein riesiger Akku um die Endstufe zu puffern.
Endstufe


Die Endstufe ist ein kompletter Eigenbau auf Transistorbasis von Martin DL8DBH.
Auf dem Weg zur Veranstaltung wurde noch Frederik DH2FG am Bahnhof Heidelberg abgeholt und man machte sich gemeinsam auf die Reise.
Vor Ort angekommen waren schon einige Teilnehmer anwesend.
Der Parkplatz war sehr gut gefüllt.
Parkplatz1


Gegen Abend gab es dann den berühmten Salzbraten und das Lagerfeuer wurde feierlich entzündet.
Feuer1


So war der erste Abend auch recht schnell vorbei.
Samstags trafen dann auch noch viele weitere Teilnehmer ein und die Veranstaltung gewann richtig an Leben. Viele Freunde und Bekannte aus nah und fern hatten sich auf den Weg zum Winterfieldday gemacht. Immerhin ist der Winterfieldday inzwischen auch eine Traditionsveranstaltung.
Michael DL7UKM brachte zusammen mit seiner Frau Angelika DL7UKN Kuchen für die Veranstaltung vorbei.
kuchen1


Auch sonst mangelte es nicht an gutem Essen. Kuchen war ausreichend vorhanden. Selbst an die Vegetarier wurde gedacht und es wurden vor Ort leckere Gerichte gekocht.
essen1


Draußen wartete die Meute bereits auf das Mittagessen. Chefkoch war wieder Michael DH7IF.
essen2


Nachdem nun alle gut gestärkt waren traf man sich im Funkraum zu vielen gemeinsamen Gesprächen. Hier wurde über alles mögliche gefachsimpelt.
Natürlich war DM6A auch stark vor Ort mit vertreten und unser Team hatte sichtlich Spaß an den zahlreichen Fachgesprächen.
Team1
Funkraum1

Ein Teamfoto darf natürlich nicht fehlen. Leider haben wir es immer noch nicht geschafft, mal wirklich alle Mitglieder unserer Clubstation abzulichten. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Wenigstens die Gründungsmitglieder kamen mit auf das Bild.
team1


So näherte sich der Abend und es wurde wieder Zeit das Lagerfeuer wieder richtig in Gang zu bringen. Immerhin heißt es ja nicht umsonst "Winter"fieldday. Da kann man Wärme schon ganz gut vertragen. Als sehr hilfreich erwies sich die von Hendrick DG3HDA mitgebrachte Petroleumfackel. Damit ging das Anzünden deutlich effektiver.
anzuender1


Das Winterfieldday-Feuer hat ebenfalls eine sehr lange Tradition und war schon oft Motiv für viele Aufnahmen. Diesem Trend schließen wir uns natürlich gerne an.
feuer2
feuer3
feuer4


So versammelte man sich dann Abends gemütlich um das wärmende Feuer und genoss den tollen Tag.
Michael DH7IF hatte Schwedenfeuer mitgebracht. Diese machten zwar nicht wirklich warm, sahen dafür aber umso toller aus.
Schwedenfeuer


Irgendwann wurde es jedoch Zeit, schlafen zu gehen. Weg vom warmen Feuer, hinein in die kalten Schlafsäcke.
schlafsaal1


Nach einer kurzen, aber dennoch erholsamen Nacht, startete der Sonntag mit einem schönen Sonnenaufgang.
Sonnenaufgang1


Sonntags zeigte sich das Wetter von seiner guten Seite.
wetter1
wetter2


Im Funkraum begann wieder das Leben und allerlei Technik wurde vorgeführt und ausprobiert. So brachte Harald seine etwas älteren, aber sehenswerten Geräte mit. So mancher Röhren-Fan hätte sich hier bestimmt wie im Paradies gefühlt.
Geräte1
geräte2


Auf die Aufnahmen mit der 8mm Kamera sind wir sehr gespannt.
8mm


Da so langsam aber auch die Zeit des Abbauens gekommen war, lauschten wir während den Aufräumarbeiten Radio DARC an der Station von Andi DG4MIC.
geräte4


Insgesamt war es wie immer eine ganz tolle Veranstaltung. Quasi drei Tage Urlaub mit Freunden. Es wurden viele Gespräche geführt, gemeinsam etwas unternommen und einfach Spaß gehabt. Das Essen war wie immer auch sehr toll und alles war perfekt organisiert. Immer lecker, immer pünktlich und es fehlte an nichts. Mit so tollen Leuten macht Fieldday einfach Spaß. Stress? Fehlanzeige. Drei Tage Entspannung und Spaß pur. Daumen hoch und vielen Dank an das Veranstalterteam.


Das Logbuch wurde natürlich fortgeführt. Jens DG1AAE erinnerte daran, dass dies auch Pflicht ist.
Logbuch

An Sprüchen und Späßen durfte es natürlich auch nicht fehlen.
outtake1

73 de DM6A

Ausbildung

Wir bieten wieder einen Kurs für die Klassen A und E an. Das erste Teil startete am Dienstag, 10.10.2017 19:00 Uhr. Der Einstieg ist noch problemlos möglich.

Bitte sendet eine kurze Mail und ihr erhaltet alle weiteren Details.
Anmeldung bitte an info@dm6a.de

Wann funken wir mit dir?

Interesse?

Normalerweise sind wir Dienstags in der Zeit von 19 - 21 Uhr an unserer Station.
Besucher sind immer willkommen. Bitte vorab bei Dennis, dennis@dl1mil.de, melden.
Mitgliedsanträge unter der Rubrik Downloads

Anrufen?

ovrundeImmer Mittwochs um 20:00 Uhr Rundentreff.

DX Weather

Solar-Terrestrial Data

Wetter

Login